Amorphophallus Atroviridis Foliage Dreams
Amorphophallus Atroviridis Foliage Dreams

Amorphophallus Atroviridis

Regular price€29,90
/
Tax included. Shipping calculated at checkout.

Size information
Größenangaben

Höhe: 60-70 cm

Topfgröße: Ø 15 cm


So messen wir unsere Pflanzen:

Höhe


Die Höhenangaben beziehen sich immer auf die Pflanze inklusive Topf. Geringe Abweichungen können hierbei auftreten, da jede Pflanze individuell ist und eine Naturprodukt darstellt.


Topfgröße


  • In stock - get it in 1-6 days*
  • Inventory on the way
Bereits 5000+ Kunden vertrauen uns
Qualtitätskontrolle in Deutschland
Für Anfänger geeignet
Die Amorphophallus ist eine einfache Pflanze, die mit nur sehr wenig Zuwendung glücklich wird.
Halb-Schattig
Die Amorphophallus benötigt eine helle oder halb-schattige Umgebung, jedoch sollte direktes Sonnenlicht unbedingt vermieden werden.
ca. alle 7 - 10 Tage
Prüfe stets mittels Fingerprobe die ersten 2-3 cm der Erdoberfläche, um Übergießen zu vermeiden.
Nicht Haustierfreundlich
Bitte halte die Amorphophallus fern von Haustieren. Sie kann giftig sein.
Normal
Halte die Raumtemperatur bei 18-29°C und die Luftfeuchtigkeit über 40%.

Amorphophallus Atroviridis – ein wahrhaft außergewöhnlicher Aroid

Die Amorphophallus Atroviridis zeigt wieder einmal, wie vielseitig die Pflanzenwelt doch ist. Diese wunderschöne baumähnliche Pflanze zieht einen mit ihren dunkelgrünen, fast schwarzen Blättern mit einem pinken Rand in den Bann. Und auch die Blattunterseiten der ovalen Blätter sind pink-rötlich gefärbt, wodurch die Blattentwicklung zu einem echten Highlight wird, denn auch junge Blätter sind noch komplett rot gefärbt und bekommen dann erst mit der Reife ihre charakteristische dunkelgrüne-schwarze Färbung. Zudem sitzen die schönen samtigen Blätter auf einem braunen Stamm, der die ganze Pflanze wie einen Bonsai aussehen lässt. 

Diese atemberaubende Pflanze ist mit der berühmten Titanenwurz, welche die größten Blütenstände der Welt ausbildet, verwandt, wird jedoch nur 30 bis 60 cm hoch und passt daher auch gut in kleine Räume. Bei guter Pflege kann diese Zimmerpflanze aber auch große cremeweiße Blüten ausbilden. 

Dieser einzigartige Aroid gehört zählt zu den Knollengewächsen und macht daher eine Winterruhe. Das heißt, dass die Energie der Blätter zu dieser Zeit in der Knolle gespeichert wird. Im Frühjahr treibt diese Must-Have Pflanze dann wieder neu aus. 

Wie Du siehst, ist die Amorphophallus Atroviridis eine ganz besondere Pflanze und braucht daher unbedingt auch in Deiner Sammlung einen Platz! Kaufe Dir Deine Amorphophallus Atroviridis noch heute und überzeuge Dich selbst von ihrer Schönheit!

Amorphophallus Atroviridis Pflege und Wissenswertes 

Diese Pflanze wächst normalweise auf felsigen Klippen oder in Felsspaten in Thailand und ist daher etwas andere Bedingungen gewohnt als andere Arten aus der Familie der Aronstabgewächse. Sie wurzelt aufgrund ihres natürlichen Standortes sehr tief, weswegen Du die Amorphophallus Atroviridis in einen hohen Topf pflanzen solltest. 

Die Atroviridis mag zwar eine hohe Luftfeuchtigkeit, kommt aber auch ohne Probleme mit weniger zurecht. Du kannst sie also auch gut frei in den Raum stellen. Stelle Deine Schönheit an einen Ort, an welchem sie zwar viel Licht abbekommt, jedoch nur indirektes. Direkte Sonneneinstrahlung könnte der Pflanze schaden. Da die Pflanze aus Thailand kommt, bevorzugt sie Temperaturen zwischen 18 °C und 29 °C. 

Als Substrat eignet sich eine Aroid-Mischung sehr gut. Du kannst Dir aber auch Dein eigenes Substrat zusammenstellen. Wichtig hierbei ist einfach, dass Du es luftig und locker hältst. 

Als Knollengewächs ist die Amorphophallus Atroviridis besonders anfällig auf Staunässe. Daher solltest Du Deinen neuen Mitbewohner eher sparsam gießen und vor jedem Gießen ca. 3-4 cm tief antrocknen lassen. Ansonsten droht Fäulnis an der Knolle und an den Wurzeln. Während des Wachstums der Pflanze kannst Du Deine Pflanze mit einem Flüssigdünger optimal mit Nährstoffen versorgen. Während der Ruhezeit im Winter brauchst Du dann gar nicht mehr zu düngen und kaum noch zu bewässern, da die Pflanze alles in der Knolle speichert.